top of page

FASTEN - Gesund? Blödsinn? Trend Diät? Und warum ich lieber eine Basen-Kur empfehle!

Aktualisiert: 7. Sept. 2023




Es ist Aschermittwoch:


Jeder sechste Deutsche will ab heute fasten!

Der Faschingsspaß ist zu Ende und damit auch Völlerei und Feierei.

Die Tradition sieht ab dem Aschermittwoch eine 40-tägige Fastenzeit bis Ostern vor. Doch wie viele Menschen, die fasten wollen haben sich WIRKLICH mit dem Thema beschäftigt und sehen das PRO aber auch das CONTRA darin.


Eine aktuelle Umfrage hat herausgefunden, dass jeder Sechste, sich ab Aschermittwoch vornimmt zu fasten, das heißt, für eine bestimmte Zeit vollständig oder teilweise auf Nahrungszufuhr zu verzichten.

Der Altersvergleich zeigt, dass sich die jüngsten Befragten im Alter von 18 bis 24 Jahren am häufigsten vornehmen, komplett bis Ostern zu fasten.

Warum gerade diese Altersgruppe? Ist doch das Fasten eigentlich eine religiöse Angelegenheit und so viel wie ich weiß, verlieren unsere Kirchen gerade in dieser Altersgruppe massenhaft an Mitglieder. Also wieso?


Beim Nahrungsfasten gibt es unterschiedliche Formen.


Früher wurde unter Fasten vor allem die Null-Diät bzw. die Wasserdiät verstanden. Mittlerweile gibt es viele weitere sehr beliebte Modelle, wie z. B. das Intervallfasten.

Aber ist Fasten beziehungsweise dieser Trend denn so gesund, wie uns versprochen wird?

-NEIN!


Zwar bin ich ein großes Fan der Naturheilkunde und der "alten" Medizin aber in einem unterscheiden sich unsere Ansichten ganz gewaltig, nämlich im FASTEN!!


Die Geschichte zeigt uns zwar, dass sich die Menschen in und nach der Fastenzeit besser und beflügelter fühlten ABER hatte das wirklich etwas mit der "NULL-DIÄT" zutun? NEIN!


Heute weiß man, dass beim Fasten STRESS HORMONE freigesetzt werden. Wenn der Körper bei einem Hungergefühl KEINE Nahrungszufuhr bekommt - ist das für unseren Körper purer Stress. Adrenalin und Cortisol werden vermehrt freigesetzt

und führt zu dem bekannten "Beflügelten Gefühl".



Flacht das "High-Gefühl" ab sind:


- Beeinträchtigung des Denkvermögens



- Stimmungsschwankungen



- erhöhter Herzschlag



die ersten Zeichen für die Überforderung unseres Körpers.


Hinzu kommt, dass unsere Organe in dieser ZEIT nicht genügend Energie bereit steht um ihrem Job zu erledigen.



So werden beispielsweise unser Darm und unsere Leber träge.






-Unser Darm BRAUCHT ARBEIT und keine Erholungsphase zur Säuberung. Während wir schlafen, kann unser Darm auch mal entspannen aber dann geht's wieder wie gewohnt weiter.



-Unsere Leber braucht ENERGIE QUELLEN (also Nahrungszufuhr) um ordentlich zu entgiften.



-Unser Gehirn BRAUCHT ENERGIE um Leistungsfähig zu sein

UND ZWAR GUTE ENGERIE QUELLEN.



UND GENAU DAS, DAS IST DER SPRINGENDE PUNKT.


Unser Körper braucht viele gute Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffen & Spurenelemente...Dann kann er auch gescheit arbeiten und wenn er das alles hat DANN kann er auch ganz alleine ENTGIFTEN. Und warum? Weil unsere Organe arbeiten können, wie sie sollen - unser Körper ist so clever!!!


Klar, haben wir manche Themen wie Schilddrüsenprobleme, Adipositas, Darmprobleme oder unser Immunsystem resigniert aber glaub mir auf GANZHEITLICHE SICHT, werden diese vom Fasten auch nicht besser. Eher im Gegenteil, es schadet unserem Körper und die Funktionen werden beeinträchtigt. Der "Erfolg" ist nur von kurzer Dauer.


Also ICH, werde DIR niemals FASTEN empfehlen um an dein gesundes Ziel zu kommen.


Jetzt heißt die gesunde Antwort zum üblichen Fasten, blöderweise auch

Basen "FASTEN" und daher nenne ich es viel lieber eine Basen Kur.


BASEN KUR / BASEN "FASTEN"



Das ist nämlich gar kein FASTEN im üblichen Sinne, sondern eine KUR in der die Nahrungszufuhr großgeschrieben wird.


Es werden säureproduzierende Lebensmittel (beispielsweise Zucker, Weißmehl, Wurst, Kaffee)

reduziert und auf basenbildende Lebensmittel geachtet (beispielsweise Wasser, Gemüse, Obst, Nüsse, hochwertige Fette),

so dass der Körper im Einklang ist und die Organe arbeiten können, wie sie sollen.




Unter anderem werden dem Körper mit Basenbäder oder "Bürsten" die Entgiftung

erleichtert.




Was meine Empfehlungen zum Thema für dich sind:


- Höre auf deinen Körper und unterdrücke dein natürliches Hungergefühl NICHT - Das erzeugt nur unnötigen Stress.


- Esse stattessen das RICHTIGE (am besten Basen produzierende Lebensmittel) mit vielen

Mineralstoffe, vielen Vitamine, vielen Spurenelemente.


- Reduziere oder vermeide starkverarbeitete Lebensmittel (leider sind es nicht mehr nur die Fertigprodukte sondern fängt mittlerweile beim Joghurt schon an)


- Hinterfrage Dinge selbstständig, wenn du merkst dass dein Körper dir eigentlich etwas anderes sagt.


Und um meine Frage oben im Text zu beantworten:


- Warum genau die Altersgruppe zwischen 18 und 24 ?


Ganz einfach, weil diese durch Social Media enorm beeinflussbar sind und damit auch enorm viel Geld gemacht wird.



Also, hör auf dich und deinen Körper!

Dein Körper lügt dich niemals an, die Medien schon!!!


Beste Grüße Deine Sabine

















25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page