top of page

ES WEIHNACHTET SEHR ! Warum uns nicht nur Geschenke in der WEIHNACHTSZEIT GLÜCKLICH machen sollten..

Aktualisiert: 9. Jan.


Ich weiß ja nicht wie es bei dir ist ? Aber bei mir fängt im Dezember der gemütliche Tagesteil so gegen17 Uhr an. Draußen wird es schon wieder dunkel obwohl man das Gefühl hat erst aufgestanden zu sein. Die dritte Tasse Kaffee reicht irgendwie nicht aus um in die Gänge zu kommen. Ich mache zwar meine Arbeit aber etwas langsamer und ruhiger als sonst. Bienenwachskerzen kommen nicht nur wenig zum Einsatz !!


Ich schaue das Fenster raus und sehe GRAU ..


Mein Kopf sagt mir, die Arbeit kann auch noch warten, die Couch und der gute Familienfilm nicht.


Die selbstgebackenen Plätzjen vom Besuch letzter Woche kann ich durch die Keksdose schreien hören ..iss mich !! Es ist halt nur einmal im Jahr Vorweihnachtszeit.

OKAY, so ein bis zwei Kekse haben ja noch niemandem geschadet, sagt mein Gehirn.

In Wirklichkeit sind es aber mehr...das wissen wir alle ;)

Und jetzt wo ich so gemütlich auf der Couch liege, ziehe ich mich bestimmt nicht mehr an, um bei diesem nass - grauen Wetter noch meine gewohnte Laufstrecke zu laufen. Das mach ich, wenn das Wetter wieder besser ist.


Die Frage: "KENNST DU DAS?" brennt mir auf den Lippen aber eigentlich wäre die richtige Frage

"WER KENNT ES NICHT"?


In der Weihnachtszeit werden wir ruhiger und sollen zur Besinnung kommen.


UND IN DER GEFÜHLTEN WAHRHEIT ist das auch so.


Nur in der echten Wahrheit, sieht es leider etwas anders aus:


  • Wir haben im Vergleich zum Oktober/November, im Dezember, einen UNREGELMÄßIGEREN RHYTMUS als sonst, das liegt an der früheren Dunkelheit.


  • UNSERE BEWEGUNG lässt durch das graue, neblige oder nasse Wetter NACH oder bessergesagt unsere tägliche Schrittanzahl reduziert sich drastisch, weil es kalt und unangenehm draußen wird.


  • Unser Durstgefühl verändert sich, wir trinken weniger. Gerne greifen wir statt dem stillen frischen Wasser auch zu heißer Schoki mit Milch und Sahne (ist ja nur einmal im Jahr Weinachten :) )


  • frisches Obst, essen wir am Wochenende aufm Weihnachtsmarkt. Da ist ja dann noch schön Schoki drum rum.


  • Apropos Weihnachtsmarkt ;) Menschen die eigentlich nur wenig Alkohol trinken, lernen plötzlich den Unterschied zwischen HIRSCHGLÜHWEIN und GLÜHWEIN mit SCHUSS und GLÜHWEIN mit RUM (oder umgekehrt). ABER NUR, WEIL DIE ANDEREN ja AUCH TRINKEN ...KLAR ;).


  • Menschen, die das ganze Jahr über Erythrit (Alternative zu Zucker ohne Kalorien ) benutzen, essen nun diese lauwarmen frittierten "Baumkuchenrinde" mit viel Zucker und viel Zimt ( und bestimmt ist da kein guter Ceylon Zimt drauf. NEIN, der billige Cassia Zimt, von irgendwas muss die Familie, die den Zuckerschock-Stand betreiben, ja leben.


  • Und der Ulli vom Fußballverein, schaut schon ganz kritisch in die gesellige Runde. Bei denen am Stand gibt's nämlich ROSTWURST AUFM WECK. Ein Glück, dass ich Vegetarier bin ( ICH BIN RAUS ) aber derjenige, der sich das ganze JAHR über quält, KEIN FLEISCH zu essen, weil zu hohes Cholesterin ! Isst NUR ZUR UNTERSTÜTZUNG DES FUßBALL -VEREINS halt mal 2 Rostwürste AUFM WECK. Und weil Ullis Frau hinter dem Kuchenstand steht....du weißt es wies weitergeht...


  • USW...


Manches der oben geschriebenen Zeilen habe ich grob übertrieben, manches aber auch nicht ;)


Wir alle lachen oft darüber und sagen, es ist ja nur einmal im Jahr Weihnachten. DAS STIMMT. und ich will dir damit nicht die Weihnachtszeit vermiesen.


ABER sei ehrlich zu dir selbst?


  • Wie oft sitzt du nach dem Weihnachtsmarkt oder in der Weihnachtszeit auf Toilette und hast KEINEN, sagen wir mal "seriösen Stuhlgang" ?

  • Wie oft hast du in der Vorweihnachtszeit, Kopfweh?

  • Welche Nervenschmerzen und Muskelschmerzen, machen dir mehr zu schaffen?

Arme, Hände, Beine, Füße ?

  • Wie ist dein Stressempfinden? Gehst du trotz der besinnlicheren Zeit, schneller mal an die Decke als sonst?



  • Fühlst du dich allgemein schlapp und müde?

  • und jetzt: hier kommt meine "Lieblingsfrage" an dich:

WIE OFT BIST DU IN DIESER ZEIT KRANK?


UND JETZT FRAG ICH DICH DOCH - KENNST DU ES ?


Als ganzheitliche Gesundheitsberaterin, sehe ich dich als GANZE EINHEIT.

Natürlich kannst du dir auch mal etwas gönnen aber das was ich oben beschrieben habe, rollt wie eine GROßE LAWINE über deinen Darm und somit auch über deinen Organismus.


  • Unser DARM kommt mit den plötzlichen Massen, an industriellem Zucker, an den Massen an Weißmehlprodukten, an dem plötzlichen übertriebenen qualitativ nicht hochwertigem Alkoholkonsum (ja auch hier gibt es Unterschiede), der schlechten Qualität der Zutaten ( zB. Cassia Zimt oder billiges Fett) einfach nicht klar.

  • Wir essen nur gering oder so gut wie keine guten Ballaststoffe in dieser Zeit.

  • unser Darm wird träge, weil er NICHTS zum Arbeiten hat. UND ER BRAUCHT ARBEIT, er BRAUCHT BEWEGUNG um GUT FUNKTIONIEREN zu können. Aber wir bewegen uns einfach viel zu wenig.

  • Welche Vitalstoffe sollen uns Energie bringen, wenn wir keine zu uns nehmen ?

  • Und wenn wir in dieser Zeit mal einen Salat essen oder einen Smoothie-Ingwer-Shot an der Kasse stehen sehen und für unser gutes Gewissen, völlig überteuert kaufen und trinken, dann können wir die Vitamine eh nicht gescheit aufnehmen, weil unser Darm noch mit Weißmehl, Zucker und Co. beschäftigt ist.




Was wir dann oft machen ist das falscheste was wir in dieser Zeit tun können.

Wir nehmen zur Symptomlinderung eine synthetische Tablette aus der Apotheke.


Unser Darm weiß doch jetzt schon nicht mehr, wo hinten und vorne ist (im wahrsten Sinne des Wortes ) und dann auch noch etwas synthetisches hinterher.


Mal ehrlich, dass unser Darm da schlapp macht ist wirklich kein Wunder mehr. Was wir ihm alles unüberlegt zumuten ist unfassbar.


Und wenn du nun den Zusammenhang zwischen Darm, Gehirn, Immunsystem, Energie, Stress usw. kennenlernst willst oder verstanden hast, wird dir so langsam aber sicher einiges klar. Nämlich chronische Krankheitsbilder... ( schaue in den nächsten Beiträgen immer mal wieder rein, da wird noch einiges kommen) und dir wird Angst und Bange um deinen Darm.



Michael Hoffmann, schrieb ein grandioses Buch mit dem Titel: "Der Tod sitzt im Darm", soweit will ich jetzt natürlich nicht denken. ABER was ich damit sagen will ist: IN UNSEREM DARM beginnt UNSERE GESUNDHEIT ...ja auch in deinem ;))


Und zu UNSERER GESUNDHEIT gehört auch unsere SEELISCHE VERFASSUNG !!!!!



Jeder, der DIE OBENGENANTEN Probleme mit dem Verdauungssystem kennt, wird mir sofort zustimmen: Wenn es hier stockt oder schmerzt, ist die Lebensqualität äußerst eingeschränkt.


Doch unser Darm mit seinen meterlangen Verschlingungen hütet und beschützt auch


ganz konkret unsere SEELISCHE BALANCE. Denn mehr als 90 Prozent des Glückshormons Serotonin werden im Magen- und Darmtrakt produziert. ABER NICHT NUR DAS ...sondern auch auch das leistungsfördernde Dopamin und körpereigene Opiate haben ihren Ursprung im Bauch. Das Nervensystem, liegt wie ein Netz zwischen Speiseröhre und Enddarm. Das alles genau untersucht und einordnet, was uns bekommt und was nicht. Es ist die größte Informationsdatenbank im Körper.


Das heißt also, dass all das ,was wir essen und trinken direkte Auswirkung auf unsere ganzheitliche Gesundheit macht. Und wenn die ungesunde Nahrung und der Bewegungsmangel, wie in der Vorweihnachtszeit, geballt über unseren Darm rollt, kapituliert er. Und das kann man ihm noch nicht mal verübeln. Wir fühlen uns im Magen- Darm Bereich sehr unwohl, wir haben oft Kopfschmerzen, sind erkältet (Stichwort IMMUNSYSTEM ), haben verdammt schlechte Laune, sind oft stark gereizt, wir bekommen Hautprobleme, sind müde, auch weil die Leber schlapp macht. Die Leber kommt mit dem Entgiften gar nicht mehr nach und da Müdigkeit bekannterweise der Schmerz der Leber ist, ist es auch kein Wunder dass wir in dieser Zeit ständig müde sind.





WENN DAS KEIN GRUND ZUR PRÄVENTION IST....



UND NUN DIE GUTE NACHRICHT:


WIR KÖNNEN ALL DAS VERHINDERN

& GLÜCKLICH DIE WEIHNACHTSZEIT GENIEßEN !!!!




HIER kommen meine TIPPS und TRICKS für dich:


1) SELBER MACHEN !

Ob Kekse, das Weihnachtsessen an Heiligabend oder der den Punsch.

Sobald du selbst bäckst oder selbst kochst, hast du Einfluss auf die Nahrungszusammensetztung, Nahrungsqualität und Mengenangaben (zB. Zucker). Somit bekommst du auch ein Gefühl für die Mengen die du "draußen" serviert bekommst.


2) ISS DICH SATT !

Und zwar an DEINEM SELBSTGEMACHTEM ESSEN

Bau in deine Gerichte, viel Vollkorn & viel Gemüse ( Ballaststoffe) ein, mach dir einen gesunden Nachtisch aus hochwertigem Kakao oder Zimt. So bist du satt und hast KEIN so großes VERLANGEN mehr nach ungesundem Süßkram.

3) TRICKS DEINE GELÜSTE AUS !

Koch dir einen selbstgemachten "Weihnachtstee". Meist reicht unserem Gaumen schon alleine der Geschmack der winterlichen Gewürze wie Nelke, Zimt, Anis, Kardamom. Statt direkt zu den Keksen, die du vielleicht von Besuch geschenkt bekommen hast zu greifen, greife bei diesen

Gelüsten erst einmal zu der Teetasse. So trickst du dein Gehirn aus und dir reicht im Anschluss vielleicht NUR der Tee oder nur ein PLätzjen, statt zwei oder drei ;). Und noch ein Vorteil hat der Tee, und zwar TRINKST DU MEHR, DU NIMMST ALSO MEHR FLÜSSIGKEIT AUF.


4) WEG MIT DEM WECK !

Am besten lässt du sie ganz weg ;) Und isst dich ZUHAUSE ordentlich mit guter Ernährung satt. Aber, wenn schon Bratwurst aufm Weihnachtsmarkt, dann lass doch mal das Brötchen weg. Denn die Bratwurst ist hier ausnahmsweise mal nicht der alleinige Übeltäter sondern das Brötchen. Meistens sind die Brötchen aufm Weihnachtsmarkt aus puren Weizenmehl und auch dies nicht sonderlich qualitativ hochwertig. Dieses Trauma kannst du deinem Darm sparen.


5) ERNÄHRUNGSTAGEBUCH ÜBER DIE FESTTAGE

Um dich und deine Gelüste besser zu reflektieren, ist ein Tagebuch (bekommst du bei mir kostenlos per PDF) dass du über die ersten zwei Wochen der Weihnachtszeit gestaltest verdammt hilfreich. So kannst du die zweite Hälfte der Zeit deine Ausrutscher wieder grade biegen. Und du kannst daran selbst erkennen, wie deine Ernährung sich auf deine Stimmung auswirkt.


6) BEWEG DICH !

Weil wir bezüglich dem Wetter oder der frühen Dunkelheit unsere Bewegung einschränken. Tricks dich dich selbst auch hier wieder aus. Lege ein Regenschirm ins Auto oder nehme ihn unterwegs mit. Parke nicht unbedingt auf dem nächsten Parkplatz, sondern zwing dich etwas zu laufen. Und wenn es dann wirklich Regen oder Schneien sollte.. HAST DU DEIN REGENSCHIRM- Also keine Ausrede mehr. Denn schon 20 Minuten am Tag spazieren oder generell Bewegung reichen aus um dein Herz-Kreislauf-System zu stärken.


7) BRAUCH ICH DAS JETZT WIRKLICH ?

Mach dir bevor du auf dem Weihnachtsmarkt blind etwas isst oder trinkst, wirklich bewusst ob du WIRKLICH HUNGER? ODER IST ES NUR EIN "GRUPPENZWANG" ?


8 ) NIMM ES ERNST ABER ÜBERTREIBE ES NICHT !

All das was ich hier beschrieben habe, ist absolut ernst zunehmen. Aber wenn du die oben geschriebenen Tipps und Tricks berücksichtigst, dann machst du schon viel mehr für dich und deinen Körper als letztes Jahr an Weihnachten. Wir lernen mit der Zeit und können nicht alles direkt perfekt umsetzten. Aber wir können Stück für Stück besser werden.


9) SEI STOLZ AUF DICH !

Dass du versuchst etwas zu ändern. Denn dadurch gibt's du deinem Körper mehr Aufmerksamkeit und das MACHT UNGLAUBLICH GLÜCKLICH.


10) LADE DIR JETZT MEIN ERNÄHRUNGSTAGEBUCH RUNTER


Mein etwas anderes Tagebuch- Solimi
.pdf
Download PDF • 439KB




  • Damit wäre der erste Schritt schon getan ;) Und teile mir gerne mit wie und welche Veränderung du bei dir gemerkt hast?


  • Bist du besser drauf?

  • Hast du wieder einen "seriöseren Stuhlgang" ;)

  • Wie ist deine Haut ?

  • Bist du tagsüber noch sehr müde?

  • Kannst du dir vorstellen, deine Ernährung auch NACH WEIHNCHTEN weiter zu verbessern?



Ich wünsche dir eine

wundervolle, wohltuende Vorweihnachtszeit & einen GLÜCKLICHEN DARM




Deine Sabine




























24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ABOUT ME

bottom of page