top of page

Ein Kuchen, der schmeckt, glücklich macht und auch noch gut für unseren Körper ist? JA- DAS GEHT!



Ein Kuchen, der schmeckt, glücklich macht und auch noch gut für unseren Körper ist? Ja, das ist möglich! In diesem Blogbeitrag stelle ich dir ein verlockendes Rezept für einen saftigen, gesunden, darmfreundlichen veganen Schoko-Kuchen vor. Das Besondere an diesem Kuchen? Er kommt ganz ohne zugesetzten Zucker und ausgemahlenes Mehl aus. Stattdessen verwendet er eine Fülle von guten Zutaten, die nicht nur köstlich sind, sondern auch deinem Darm und deinem Wohlbefinden zugutekommen.


Die Zutatenliste


Bevor ich zu den erstaunlichen gesundheitlichen Vorteilen dieses Kuchens komme, schauen wir uns zunächst die beeindruckende Liste der Zutaten an:


- *Haselnüsse und Mandeln*: Diese Nüsse sind reich an gesunden Fetten und Proteinen, die deinem Körper Energie liefern und dir ein sättigendes Gefühl vermitteln.


- *Dinkel-Vollkornmehl*: Vollkornmehl ist eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe, die für eine gesunde Verdauung sorgen und den Blutzuckerspiegel stabil halten.


- *Bananen und Datteln*: Diese süßen Früchte dienen als natürliche Süßungsmittel, OHNE den bedenklichen raffinierten Zucker. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen.


- *Zimt, Vanille und Nelke*: Diese Gewürze verleihen dem Kuchen ein wunderbares Aroma und bringen zusätzliche gesundheitliche Vorteile mit sich. Zimt kann den Blutzuckerspiegel regulieren, Vanille sorgt für eine angenehme Süße, und Nelke wirkt entzündungshemmend.


- *Kokosfett*: Eine gesunde natürliche Fettquelle, die dem Kuchen eine seidige Konsistenz verleiht.


- *Mandelmus und Wasser*: Mandelmus sorgt für Cremigkeit und Wasser stellt sicher, dass der Teig die richtige Konsistenz hat.


- *Heidelbeeren*: Diese köstlichen Beeren sind reich an Antioxidantien und tragen zur allgemeinen Gesundheit bei.




Gesundheitliche Vorteile


Der Kuchen mag dir jetzt schon verlockend sein, aber was sind die gesundheitlichen Gründe, warum du diesen köstlichen Schoko-Kuchen in dein Leben integrieren solltest?


Hier sind einige überzeugende Argumente:


1. *Kein zugesetzter Zucker*:

Die Verwendung von Bananen und Datteln anstelle von raffiniertem Zucker macht diesen Kuchen zu einer gesünderen Wahl. Du kannst deinen süßen Zahn stillen, ohne dir Gedanken über die negativen Auswirkungen von Zucker zu machen.


2. *Vollkornmehl für eine bessere Verdauung*:

Dinkel-Vollkornmehl steckt voller Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und den Blutzuckerspiegel stabil halten. Dies führt zu anhaltender Sättigung und weniger Heißhunger.


3. *Gute Fette und Proteine*:

Haselnüsse, Mandeln und Kokosfett sind gesunde Fettquellen, die deinem Körper langanhaltende Energie liefern. Proteine aus Nüssen tragen ebenfalls zur Sättigung bei.


4. *Wertvolle Gewürze*:

Zimt, Vanille und Nelke verleihen dem Kuchen nicht nur Geschmack, sondern bringen auch ihre eigenen gesundheitlichen Vorteile mit sich. Zimt kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, Vanille gibt eine natürliche Süße, und Nelke wirkt entzündungshemmend.


5. *Antioxidantien aus Heidelbeeren*:

Die Beigabe von Heidelbeeren bereichert den Kuchen nicht nur geschmacklich, sondern liefert auch eine ordentliche Portion Antioxidantien, die dein Immunsystem stärken.




Ein Genuss für Körper und Seele


Du fragst dich vielleicht, wie ein Kuchen ohne Zucker und ausgemahlenes Mehl so köstlich sein kann. Die Antwort liegt in der Kunst der richtigen Kombination von natürlichen Zutaten. Unser Gehirn ist bereits zufrieden, wenn es wahrnimmt, dass wir ein Stück Kuchen essen, ganz gleich, ob der Zucker aus Bananen und Datteln stammt oder aus raffiniertem Zucker. Das Belohnungszentrum in unserem Gehirn ist relativ flexibel.


Darüber hinaus sorgt der hohe Ballaststoffanteil des Dinkel-Vollkornmehls dafür, dass du nach nur einem Stück Kuchen lange satt bleibst. Dieses langanhaltende Sättigungsgefühl verringert Heißhungerattacken, ist das nicht genial?


Also, worauf wartest du? Backe dir deinen eigenen gesunden, darmfreundlichen veganen Schoko-Kuchen und genieße ihn in vollen Zügen.


Dein Körper und deine Seele werden es dir danken. Dieser Kuchen ist der Beweis, dass du auf Kuchen und Co. nicht verzichten musst, solange du weißt, wie es geht - gesund, lecker und voller Genuss. Guten Appetit!


Und hier geht´s zum Rezept:


Zutaten:


- 120g Kokosfett

- 3 vollreife Bananen

- 100g getrocknete Datteln

- 2 EL Backkakao (stark entölt)

- 1 TL Ceylon Zimt !!!!!

- 1 Messerspitze gemahlene Nelke

- 1 Messerspitze gemahlene Vanille

- 300g Dinkel-Vollkorn Mehl

- 1 Päckchen Backpulver

- 20g Haselnüsse

- 40g Mandeln

- 250ml Wasser

- 1 Handvoll Heidelbeeren


Anleitung:


1. Schneide das Kokosfett in kleine Stücke, damit es sich leichter mixen lässt.


2. Gib die Bananen, getrockneten Datteln, Backkakao, Ceylon Zimt, gemahlene Nelke, gemahlene Vanille, Dinkel-Vollkorn Mehl, Backpulver, Haselnüsse, Mandeln und Wasser in einen Mixer.


3. Mixe alle Zutaten gründlich, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Du kannst je nach gewünschter Konsistenz mehr Wasser hinzufügen.


4. Heize deinen Ofen auf 180°C (Ober- / Unterhitze) vor und fette eine Kuchenform deiner Wahl ein.


5. Gieße den Teig aus dem Mixer in die vorbereitete Kuchenform.


6. Streue die Heidelbeeren gleichmäßig über den Teig und mische sie nochmal etwas durch.


7. Backe den Kuchen etwa 50-55 Minuten im vorgeheizten Ofen oder bis ein Zahnstocher, den du in die Mitte des Kuchens steckst, sauber herauskommt.


8. Lass den Kuchen in der Form abkühlen, bevor du ihn vorsichtig herausnimmst.


Genieße diesen köstlichen und gesunden

Bananen-Dattel-Kuchen mit Nüssen und Heidelbeeren!


39 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Der Kuchen schmeckt super Lecker!!! Danke für das Rezept.

Like
bottom of page